Windenbetrieb auch ohne Sonnenschein perfekt

Bild des Benutzers admin

Ostermontag - eigentlich kein gutes Flugwetter. Nieselregen und dichte Wolken hielten die Segelflieger nicht davon ab, an diesem Tag die Winde aufzubauen und in perfektem Teamwork einen Start nach dem anderen durchzuführen. Gerade zu beginn der Saison ist es sehr wichtig, Gerät und Piloten auf Herz und Nieren zu testen, wobei der ein oder andere Seilriß simuliert wurde, auf welchen die Piloten mit Souveränität reagierten und das Fluggerät blitzschnell und sicher wieder in Normalfluglage brachten - ein Seilriß kann nämlich genau dann passieren, wenn sich das Flugzeug gerade im steilen Steigflug befindet! Deshalb wird diese Situation regelmäßig und ausführlich geübt.

Trotz nasser Füße und ständigem abtrocknen der Flieger war es ein sehr erfolgreicher Flugbetrieb, den auch unsere Winde ohne Anzeichen von Ermüdung meisterte. Jetzt hat die Segelflugsaison endgültig begonnen!